Ökumenische Veranstaltungen

im Rahmen von
"Kriftel erlebt Kirche"

 

Freitag, 6. März 2020

Weltgebetstag 2020

Uhrzeit:
18:00 Uhr
Ort: St. Vitus, Kapellenstr. 1

Nähere Informationen folgen.


 

Dienstag, 24. März 2020

Als Kriftel evangelisch war - Einführung der Reformation und Rekatholisierung
Vortrag von Wilfried Krementz

Uhrzeit: 19:00-20:30 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus, Immanuel-Kant-Str. 10

Siegel des evang. Pfarrers

Bartholomäus Rothaupt (1579), Foto: Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden Abt./Nr. 106,434

Vor drei Jahren fand die 500-Jahrfeier der Reformation statt. Der Protestantismus verbreitete sich damals sehr schnell über weite Teile Deutschlands. Auch Kriftel wurde 1552 evangelisch und blieb es in den nächsten 37 Jahren.

Eine spannende Geschichte, sowohl die Einführung des Protestantismus in Kriftel unter dem Grafen von Stolberg, als auch die Rückführung zum Katholizismus. Die Einwohner hatten damals keinen Einfluss auf ihre Religionszugehörigkeit. Dies bestimmte alleine der Landesherr. Daher entsprach es geltendem Recht, dass Kriftel nach Wiedereingliederung in das Mainzer Erzstift zum alten Glauben zurückkehren musste.

Eine Veranstaltung der evangelischen Auferstehungsgemeinde Kriftel
in Kooperation mit der Pfarrei St. Peter und Paul Hofheim-Kriftel
im Rahmen des ökumenischen Projektes "Kriftel erlebt Kirche".

 






Übersicht Termine